Wieseler Gebäudetechnik. Seit 1929.

4.2.1929
Herrn Theodor Wieseler, Kirchborchen, Bachstr. 31 wird eine Handelsgenehmigung als Maschinenhändler erteilt. Verkauft werden Maschinen und Geräte für den landwirtschaftlichen und hauswirtschaftlichen Bedarf: Milchzentrifugen, Buttermaschinen, Waschmaschinen, Fahrräder, Handwagen, Öfen, Herde usw.

1933
Theodor Wieseler sen. errichtet an dem heutigen Standort ein Ladenlokal mit Reparaturwerkstatt für die verkauften Maschinen.

1960
Nach 10jähriger Ausbildung in auswärtigen Betrieben tritt Elektromeister Theodor Wieseler jr. in das Geschäft ein. Er gliedert dem Einzelhandel einen Handwerksbetrieb für Elektroinstallation an. Schwerpunkte sind Elektro-Heiztechnik und Kücheneinbau.

1966
Die Fertigung selbst entwickelter Elektro-Speicherheizgeräte aus Kacheln nach Maß wird aufgenommen.

1974
Wärmepumpen und Elektro-Zentralheizung mit Warmwasser-Fußbodenheizungen sind neue Schwerpunkte der Elektro-Heiztechnik.

1997
Die Handwerksmeister Karl Jassmeier, Berthold Bock und Franz Heinrichsmeier übernehmen die Wieseler Haustechnik GmbH.

2004
Die Firma Wieseler feiert 75-jähriges Bestehen.

2013
Die Wieseler Haustechnik GmbH wird umbenannt in die Wieseler Gebäudetechnik GmbH.

Stephan Kramer und Dominik Hesse werden zum Geschäftsführer ernannt. Mit Karl Jassmeier und Franz Heinrichsmeier vertreten 4 Gesellschafter/Geschäftsführer das Unternehmen.

2014
Wir feiern unser 85-jähriges Firmenjubiläum.

Am Standort in Kirchborchen, Hauptstr. 5 wird in einem Handwerksbetrieb für Heizungs-, Sanitär- und Elektro-Installation die komplette Haus- und Gebäudetechnik angeboten. In dem angegliederten Einzelhandelsgeschäft liegen die Schwerpunkte bei Elektrogeräten, einem Küchenstudio und einem Bäderstudio mit den dazu gehörenden Warensortimenten. Das Nahversorger-Angebot deckt weite Bereiche des täglichen Bedarfs ab. Besonderer Wert wird in allen Sparten auf eigene komplette Kundendienstleistungen gelegt.